Daniel Bleisteiner

Schön, dass Du da bist! Sicherlich hast Du nach mir gesucht... oder bist doch nur zufällig hierher gestolpert. Aber wenn Du schon mal rein schaust, dann kann ich Dir auch kurz was über mich erzählen und auch das eine oder andere Projekt vorstellen.

Ich bin in Berlin aufgewachsen und habe die Stadt für ihre Vielfalt und Offenheit lieben gelernt. Und wie jeder Berliner reise ich gerne, um doch immer wieder in diese wunderbare Stadt zurück zu kommen. Hier habe ich Freunde gefunden, mich verliebt, eine Familie gegründet und hier werde ich wohl auch irgendwann die Füße hochlegen und meine letzten Tage feiern – aber bis dahin ist noch sehr viel Zeit. Ich liebe Music, gutes Essen und verbringe meine Zeit am liebsten mit meiner Familie und guten Freunden.

Mitte der 90er Jahre begann ich mein Informatik-Studium und bin mit dem modernen Internet, wie man es heute kennt, quasi groß geworden. Ich hatte das Glück, mein Hobby zum Beruf machen zu können und arbeite seit gut 20 Jahren als Software-Entwickler in verschiedenen Unternehmen. Heute würde man mich als Full-Stack-Entwickler bezeichnen – ich setze in erster Linie JavaEE zusammen mit HTML, CSS und Javascript ein. Darüber hinaus entwickle ich aktiv für iOS in Objective-C und neuerdings auch Swift. Verschiedene Datenbanken und moderne Design-Pattern gehören zu meiner täglichen Arbeit – genauso wie JIRA, Confluence und GIT.

Projekte

Mit GeoLicious habe ich 2013 meine erste vollwertige iOS Applikation umgesetzt. Im Laufe der Jahre habe ich sie jeweils ans aktuelle iOS angepasst und im Mai 2017 auf GitHub veröffentlicht.

GeoLicious wurde dafür entwickelt, deine Aufenthalte privat und offline zu protokollieren. Es bringt alles mit, um an beliebigen Orten einzuchecken, deine täglichen Bewegungen zu verfolgen und ein Logbuch all der Plätze zu führen, die Du in deinem Leben besucht hast. Alle deine Check-Ins werden in einer schönen Oberfläche präsentiert, die Dir eine frei navigierbare Karte, filterbare Listen deiner Check-Ins und Orte sowie einige einfache aber effektive Einstellungen für deine persönlichen Vorlieben bietet. Deine Privatsphäre steht dabei an erster Stelle – GeoLicious wird deine Daten niemals ohne Zustimmung irgendwo hin übertragen und sammelt auch keine versteckten Bewegungsdaten.

Vor einigen Jahren habe ich meine Fotos noch selbst gehostet und Freuden und Familie zur Verfügung gestellt. Dafür entstand damals PolaroidGallery – eine kleine PHP Web-App.

Den Einsatz wollte ich mir damals so einfach wie möglich machen. Es genügte, ein neues Verzeichnis anzulegen und Bilder und auch Videos dort rein zu kopieren. Beim ersten Aufruf der Gallerie werden dann automatisch alle Thumbnails generiert und die Darstellung aufbereitet. Jeder weitere Besucher konnte dann ohne Verzögerung auf die Gallerie zugreifen und neben den Fotos und dazu gehörigen Meta-Informationen auch eine innteraktive Karte zu den Standorten der Schnappschüsse einsehen. Alle Bilder ließen sich als ein großes ZIP herunterladen und so einfach mit Freunden und Familie teilen.

Profile